i-SOLUTIONS Health auf dem Deutschen Röntgenkongress in Leipzig

Die i-SOLUTIONS Health GmbH präsentiert sich auch in diesem Jahr mit ihren ganzheitlichen Softwarelösungen und IT-Konzepten für den Bereich Radiologie. Dabei steht bei uns auf dem Röntgenkongress 2017 die optimale Patientenversorgung in der Radiologie ganz im Fokus: Vom 24. -26. Mai 2017 in Halle 2 | Stand C-24

Passend zu den diesjährigen Kongressschwerpunkten Onkologie und Big Data präsentieren wir Ihnen unter dem
Motto: RadCentre: Medizin & Ökonomie im Blick, wie Sie mit einer strukturierten leitlinienkonformen onkologischen Befundung alle notwendigen Anforderungen des Gesetzgebers erfüllen und eine optimale Patientenversorgung sicherstellen. Außerdem machen wir Sie mit den Möglichkeiten von Medical Intelligence vertraut, mit Hilfe derer Sie sowohl wirtschaftlich als auch medizinisch relevante Informationen automatisiert aufbereiten und auswerten können. Mit der optimierten Untersuchungsplanung ist es zudem möglich die Dosisbelastung qualitätsgesichert bei Ihren Patienten zu minimieren und jederzeit zu überwachen.

Vereinbaren Sie gleich einen persönlichen Gesprächstermin mit unserem Mitarbeitern vor Ort und erfahren Sie mehr über unsere prozessorientierte diagnostische Plattform RadCentre. 

Wir freuen uns auf einen persönlichen Austausch mit Ihnen in Leipzig!

Schauen Sie gemeinsam mit uns über den Tellerrand hinaus und haben Sie stets „Alles im Blick“ auf dem Deutschen Röntgenkongress 2017!

Alles im Blick

Zum 98. Mal findet der Deutsche Röntgenkogress, wie auch im letzten Jahr, in Leipzig unter dem Motto "Alles im Blick" statt. Die Besonderheit in diesem Jahr: zugleich findet auch der 8. Gemeinsame Kongress der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) und der Österreichischen Röntgengesellschaft (ÖRG) statt.
 

Die Schwerpunkte sind in diesem Jahr:
- Onkologische Bildgebung
- Interventionelle Onkologie
- Neue Techniken
- Big Data

Programmtipp: Lunchsymposium mint Medical GmbH

Die Befundintegration mint Lesion™ ist das perfekte Zusammenspiel mit dem Radiologieinformationssystem RadCentre. Der reibungslose Workflow ermöglicht die Steuerung der Befunderstellung in der Applikation mint Lesion™. Durch die tiefe Verzahnung beider Systeme werden bereits bestehende Befundverläufe in RadCentre zur Auswahl angeboten, optional kann ein neuer Befundverlauf angelegt werden. Nach der Erstellung des leitlinienkonformen Befundes in mint Lesion™ können Sie die strukturierten Bildanalyseergebnisse komfortabel in den RadCentre Befund übernehmen und weiterverarbeiten.
Profitieren Sie von der verbesserten Befundqualität und unterstützen Sie die onkologische Behandlung durch die neuartige Art der Befunderstellung durch die perfekte Kommunikation zwischen beiden Systemen.

Erfahren Sie mehr zum Thema: „Strukturierte Befundung ‐ Ansätze für eine effiziente und bedarfsorientierte Implementierung“
bei unserem Kooperationspartner mint Medical GmbH

Wann: 25.05.2017
Uhrzeit: 12:45‐13:45 Uhr
Wo: Saal Bucky / CCL Ebene 0

Thema/Referent  

„Strukturierte Befundung bei der onkologischen Bildgebung am Beispiel des Pankreaskarzinoms"
Prof. Dr. Johannes Weßling, Münster

 

„Die neue iRECIST Leitlinie der RECIST Arbeitsgruppe im Überblick“
Priv.‐Doz. Dr. Thorsten Persigehl, Köln

 
„Strukturierte Befundung in klinischer Routine – Anforderungen für eine effiziente Umsetzung“
Prof. Dr. Ulf Teichgräber, Jena
 

 

 

 

Jetzt Gesprächstermin für den RöKo 2017 vereinbaren!

Melden Sie sich hier zu Ihrem Wunschtermin an und erhalten Sie einen kostenlosen Eintrittskartengutschein für den RöKo 2017!