Dose View

EURATOM-Richtlinie 2013/59

Am 6. Februar 2018 ist das neue Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) als nationale Umsetzung der EU-Richtlinie EURATOM 2013/59 in Kraft getreten, um einen umfassenden Schutz vor zu hohen Strahlenexpositionen zu gewährleisten. Damit wird der gesamte Strahlenschutz sowohl für das radiologische Personal als auch für betroffene Patienten neu geregelt und optimiert. Die Dokumentation und Analyse der Dosiswerte wird so zur Pflicht für alle radiologischen Einrichtungen.

Eine große Rolle bei der aktuellen Gesetzeslage spielt vor allem die Rechtfertigung, d.h. die Prüfung der einzelnen medizinischen Untersuchung oder Dosisapplikation. Dabei ist jede Exposition durch den fachkundigen Arzt, unter Einhaltung der nationalen diagnostischen Referenzwerte, zu prüfen und zu dokumentieren.

Mit Dose View hat i-SOLUTIONS Health schon frühzeitig ein RIS-unabhängiges Dosismanagement-System für die professionelle Verwaltung, Dokumentation und Analyse von Dosiswerten entwickelt und unterstützt radiologische Einrichtungen optimal bei der Erfüllung der Vorgaben aus der Strahlenschutzverordnung.

Die Dosis im Blick mit dem Dosismanagement-System RadCentre Dose View

Das Dosismanagement-System Dose View lädt Bilddatensätze (DICOM) und Radiation Dose Structured Reports (RDSR) aus dem PACS und extrahiert alle notwendigen Informationen aus den DICOM-Datenfeldern. Durch die direkte Zuordnung der Werte zu den Untersuchungen im RIS, können RadCentre-Anwender eine detaillierte Dokumentation von patienten- und untersuchungsspezifischen Daten mit zeitgleicher Aufschlüsselung der Strahlenbelastung erstellen.

Dose View verarbeitet verschiedenste Daten radiologischer Untersuchungen wie Computertomographien, Durchleuchtungen und interventionelle Eingriffe sowie Daten aus der Nuklearmedizin.

Zudem bietet Dose View eine, auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittene, Dosisauswertungslösung. Durch die tabellarische und grafische Anzeige von Untersuchungen mit zu hoher Strahlenexposition können spezielle Muster gefunden werden, die Hinweise darauf geben worin die zu hohe Strahlenbelastung begründet ist. Auf Basis der entsprechenden Untersuchungsparameter lassen sich mit nur einem Klick ein digitales Röntgenbuch und eine qualitätssichernde Verfolgung von erhöhten Dosisbelastungen realisieren. 

Extrahierte Dosiswerte können zur Beurteilung von Voruntersuchungen eingesehen und bisherige Strahlenexpositionen der Patienten überblickt werden. Die Visualisierung der Dosiswerte mithilfe eines Dosisindikators in RadCentre Quality Manager unterstützt den RadCentre-Anwender dabei zusätzlich. Die direkte Integration der Untersuchungsparameter und Dosisinformationen in die Befunderstellung in RadCentre verhindert außerdem Fehler durch manuelle Eingaben.

Dosismanagement-System RadCentre Dose View

Vorteile auf einen Blick

  • RIS-unabhängiges Dosismanagement-System
  • Müheloser Vergleich der applizierten Dosis mit Diagnostischen Referenzwerten (DRW) des Bundesamtes für Strahlenschutz
  • Übersichtliche Darstellung von Voruntersuchungen inkl. Dosiswerten mithilfe eines Dosisindikators in RadCentre Quality Manager
  • Direkte Integration der Dosisinformationen in die Befunderstellung
  • Erleichtertes Auffinden von Untersuchungen mit erhöhter Strahlenexposition durch tabellarische und grafische Auswertungsmöglichkeiten
  • Einheitliche Standards und steigende Qualität bei radiologischen Untersuchungen
  • Minimierte Strahlenexpositionen

Zur Unterstützung der Dokumentation der rechtfertigenden Indikation bieten wir das Modul RadCentre Quality Manager >> an.

Informieren Sie sich jetzt über unser Dosismanagement-System Dose View zur automatisierten Auswertung und lückenlosen Dokumentation von Dosiswerten.

Diese IT-Lösungen & Services könnten Sie auch interessieren:

Radiologie

Mehr Effizienz und höchste Standards in der Diagnostik: Umfassende Integrations- und Managementlösungen für die Radiologie.
Mehr erfahren

Klinik

Die Basis für eine hochwertige Patientenversorgung: Offene Lösungen für ein effizientes Patientenmanagement und eine flexible medizinische Dokumentation.
Mehr erfahren

Erfahrungen mit dem Dosismanagment-System Dose View

Anwenderbericht: Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd

Das Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd hat mit der Inbetriebnahme des neuen RIS RadCentre gleichzeitig das Dosismanagement-System von i-SOLUTIONS Health eingeführt.
Zum Anwenderbericht

Fast Fact RadCentre Dose View

Fast Fact

Erfahren Sie alles über die professionelle Verwaltung und Analyse von Dosisexpositionen.

Anwenderbericht Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd in Mutlangen

Fast Fact

Hier können Sie den Anwenderbericht als PDF-Datei herunterladen.

RadCentre Produkt-Highlights

Erfahren Sie mehr über unsere RadCentre Produkt-Highlights.

Info & Beratung RadCentre

Telefon: +49 621 3928-230
Telefax: +49 621 3928-532
E-Mail: rc-vertrieb@i-solutions.de

Folgen Sie uns!

Follow Us on Twitter Follow Us on LinkedIn Follow Us on XING