Das sagen unsere Kunden

Zielgruppen i-SOLUTIONS Health


Krankenhausinformationssystem (KIS) ClinicCentre:

Krankenhäuser Buchholz und Winsen

„Die Abläufe in den Ambulanzen sind dank der Digitalisierung gefühlt um 30 Prozent schneller als vorher. Wir haben jetzt nicht nur räumlich, sondern auch inhaltlich kurze Wege. Alle wichtigen Informationen sind in der elektronischen Patientenmappe sofort verfügbar, das spart enorm Zeit.“, erklärt Dr. Heiner Austrup, Chefarzt der Orthopädie und Ärztlicher Direktor...weiterlesen >>

Katholisches Krankenhaus St. Johann Nepomuk Erfurt

„Wir wollten so wenig Doppelabfragen wie möglich, und die Software ist in diesem Punkt wirklich gut aufgestellt. Die Mitarbeiter werden von zusätzlichen administrativen Eingaben weitgehend entlastet“, betont Julia Wetzl. Beispielhaft nennt sie die automatische Codierung von pflegerischen Nebendiagnosen, die durch die Software vorgenommen wird...weiterlesen >>

Hessingpark-Clinic Augsburg

„Mit ClinicCentre und apenio schaffen wir für alle an der Versorgung beteiligten Kollegen und Kolleginnen umfassende Möglichkeiten zur Verbesserung der Patientenbetreuung“, so Markus Großmann, IT-Leiter der Hessingpark-Clinic, „Dokumentationsstandards werden durchgesetzt, die Qualität gesteigert und der Zugriff auf die relevante Patientendokumentation erheblich vereinfacht...weiterlesen >>


Laborinformationssystem (LIS) LabCentre:

Kreiskliniken Altötting-Burghausen

„Uns hat insbesondere die hohe Parametrisierbarkeit der Lösung überzeugt“, erläutert Harald Maier, Laborleiter im Klinikum Altötting. „Da LabCentre sehr praxisnah ist, ließ sich die IT vollständig an unsere Abläufe anpassen, nicht umgekehrt. Hinzu kommt, dass LabCentre absolut zuverlässig läuft...weiterlesen >>

Institut für Laboratoriumsmedizin am Klinikum Ingolstadt

Bei der elektronischen Anforderung einer Laboranalyse auf Station fragt das System die notwendigen Parameter ab. Erst wenn alle benötigten Informationen eingegeben wurden, kann die Anforderung gesendet werden. Unmittelbar danach startet der Ausdruck der Barcodeaufkleber für die Probenröhrchen...weiterlesen >>


Radiologieinformationssystem (RIS) RadCentre:

Med 360°

„Wir haben uns für die Lösung von i-SOLUTIONS Health entschieden, da diese als Backend-System arbeitet und mit einem „Schlaflos-Algorithmus“ – ganz ohne Eingreifen eines IT-Verantwortlichen oder Anwenders – permanent Datenflüsse überprüft“, erklärt Margarita Großmann, Leiterin des Ressorts Medizin-IT bei der Med 360°. „Anhand der zugrundeliegenden Prozess-Logik werden erforderliche Aktivitäten automatisch ausgeführt...weiterlesen >>

Klinikum Konstanz

„Seitdem wir die neue Lösung im Einsatz haben, erleben wir messbare Effizienzsteigerungen“, erklärt Chefarzt Prof. Juchems im Klinikum Konstanz. „Wir wollten eine deutlich schnellere Befunderstellung bei gleichzeitig hoher Zufriedenheit der zuweisenden Ärzte. Das haben wir mit RadCentre Result Reporting erreicht, und auch die Zuweiser spiegeln uns das regelmäßig zurück...weiterlesen >>

Diagnostikum Berlin

„Vor allem die Befundung geht dank der Spracherkennung wesentlich schneller, ebenso die Formatierung und das Ausdrucken der Befunde. Wir wollen uns auch in Zukunft mit i-SOLUTIONS Health austauschen und an der Produktentwicklung mitarbeiten. Mit RadCentre haben wir für die nächsten Jahre ein Produkt, das ausreichend Reserven für die Zukunft bietet“, so Dr. med. Elke Scheying, geschäftsführende Gesellschafterin...weiterlesen >>

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd

"Das Besondere an Dose View ist, dass wir am Monatsende oder quartalsweise die Ausreißer mit nur einem Klick farblich gekennzeichnet hervorheben können. Mit einem weiteren Klick befinden wir uns schon direkt im Röntgenbuch und können anhand der DICOM-Daten genau erkennen, weshalb es zu einer erhöhten Dosis kam, erklärt Peter Schmid, Facharzt für Diagnostische Radiologie und ärztlicher Administrator für RIS/PACS und Teleradiologie...weiterlesen >>

Grönemeyer Institut für MikroTherapie

„Früher konnte ich nach dem Start einer Auswertung erst mal Kaffee holen gehen“, erinnert sich Jürgen Hausdorf, Leiter Controlling und Betriebsführung im Grönemeyer Institut für MikroTherapie, an das vorherige, selbst konfigurierte Abfragetool auf Basis von MS Access. „Mit RadCentre Analytics sind die Zahlen heute auf Knopfdruck da...weiterlesen >>

Uniklinikum Erlangen

Die Web-Lösung, die i-SOLUTIONS Health gemeinsam mit dem Partnerunternehmen celsius37.com AG entwickelt hat, ist für Prof. Cavallaro und Dr. Kauer einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren der Erlanger Installation. Sie ermöglicht integrierte radiologische Workflows, die von der peripheren Station in die Fachabteilungen und wieder zurück auf die Station laufen...weiterlesen >>

Anzahl Installationen i-SOLUTIONS Health

Info & Beratung

Telefon: +49 621 3928-200
Telefax: +49 621 3928-532
E-Mail: info@i-solutions.de

News

TOP-Thema

Erfahren Sie hier alles über die Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI).

TOP-Thema

Erfahren Sie hier alles über das neue RadCentre Patientenportal.

TOP-Thema

Erfahren Sie hier alles über die InEK-konforme Kostenrechnung mit BusinessCentre.

TOP-Thema

Digitale Pathologie: Vereinfachte Routineabläufe und Zeitersparnis bei der Informationsgewinnung.

Folgen Sie uns!

Follow Us on Twitter Follow Us on LinkedIn Follow Us on XING